Loading
Geschäftshaus

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Wozu sollten Sie einen Sachverständigen brauchen?
Durch Qualitätskontrolle vermeiden Sie Verluste beim Bauen und sparen dadurch viel Geld. Bundesländer Brandenburg, Freistaat Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Luftdichtheit der Einfamilienhäuser
Die Luftdichtheit der Einfamilienhäuser ist eine der Voraussetzungen für einen optimalen Wärmeschutz. Wurden alle Vorschriften beachtet?

Begriffe aus der Bauphysik

Das Klima können Sie nicht beeinflussen,
aber Ihr Wohnklima schon!

Gebäude, Wohnungen und Räume, in denen sich Menschen dauerhaft aufhalten, müssen vor Wärmeverlusten und einer übermäßigem Wärmezufuhr geschützt werden.

Dass ist die Aufgabe des Wärmeschutzes!

Der Wärmeschutz umfasst alle bautechnischen Maßnahmen, die die Wärmeübertragung von Räumen zur Außenluft sowie Räume mit unterschiedlicher Temperatur verringern.

Im Winter wird ein behagliches Raumklima durch höhere Temperaturen der Bauteil-Oberflächen geschaffen.

Im Sommer wird das übermäßige Erwärmen der Räume verhindert.

Ein optimaler Wärmeschutz verringert den Verbrauch von Heizenergie, trägt zur Bauwerkserhaltung bei und schützt vor Feuchtigkeit.

Ich arbeite für Sie als Bausachverständiger:

Durch die Begutachtung von Bauschäden und Baumängeln verfüge ich über eine 25-jährige Berufserfahrung, die ich bisher in einer Reihe zivilrechtlicher Verfahren den Gerichten (AGs, LGs und OLGs) in Deutschland als Bausachverständiger und Gerichtsgutachter zur Verfügung stellen konnte.

Wärmebrücken

Wärmebrücken Es gibt zwei Arten von Wärmebrücken:

Die geometrischbedingten Wärmebrücken, dass können z.B. Außenwandecken in einer Wohnung, eine Änderung der Bauteildicke oder Heizkörpernischen in Außenwänden sein.

Die materialbedingten Wärmebrücken, dass können z.B. Stahlbetonstützen in einer Mauerwerkswand oder ungedämmte und auskragende Balkonplatten in einer wärmegedämmten Außenwand sein.

In vielen Fällen sind Wärmebrücken sowohl geometrischbedingt als auch materialbedingt, z.B. bei Fensteranschlüssen.

Luftdichtheit

Ist die Luftdichtheit dauerhaft hergestellt?Wände und Dächer müssen luftdicht sein, um eine Durchströmung und Mitführung von Raumluftfeuchte, die zu Tauwasserbildung in der Konstruktion führen kann, zu unterbinden.

Durch die Luftdichtheit der Konstruktion werden Wärmeverluste durch einen unkontrollierten Luftaustausch, zwischen der Raumluft und der Außenluft, vermieden.

Sie sparen damit nicht nur Geld und Energie, sondern verbessern gleichzeitig den Wohnkomfort, denn es werden damit die Voraussetzungen für ein schadenfreies und gesundes Wohnen geschaffen.

Sie haben Fragen zum Thema?
Rufen Sie an: 0162 6984427!

Lesen Sie hier weiter →  Fragen Sie, wir helfen Ihnen!