Loading
Geschäftshaus

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Wozu sollten Sie einen Sachverständigen brauchen?
Durch Qualitätskontrolle vermeiden Sie Verluste beim Bauen und sparen dadurch viel Geld. Bundesländer Brandenburg, Freistaat Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Luftdichtheit der Einfamilienhäuser
Die Luftdichtheit der Einfamilienhäuser ist eine der Voraussetzungen für einen optimalen Wärmeschutz. Wurden alle Vorschriften beachtet?

Begriffe aus der Bauphysik

Mindestwärmeschutz

Mindestwärmeschutz Unter Mindestwärmeschutz sind alle Maßnahmen zu verstehen, die ein hygienisches Raumklima in Wohnungen sicherstellen, so dass Tauwasser- und Schimmelpilzfreiheit an den Innenoberflächen von Außenbauteilen der Gebäude gegeben ist.

Die Mindestanforderungen an den Wärmeschutz sind in der Norm DIN 4108 Teil 2 geregelt.

In der Norm sind grundlegende Angaben zum Mindestwärmeschutz, zu den Mindestanforderungen an den Wärmeschutz wärmeübertragender Bauteile und im Bereich von Wärmebrücken sowie Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz enthalten.

Ich arbeite für Sie als Bausachverständiger:

Durch die Begutachtung von Bauschäden und Baumängeln verfüge ich über eine 25-jährige Berufserfahrung, die ich bisher in einer Reihe zivilrechtlicher Verfahren den Gerichten (AGs, LGs und OLGs) in Deutschland als Bausachverständiger und Gerichtsgutachter zur Verfügung stellen konnte.

Was ist Lärm?

Ist die Luftdichtheit dauerhaft hergestellt? Lärm sind alle Höreindrücke, die eine Belästigung hervorrufen oder der Gesundheit schaden.

Nicht nur laute Geräusche stellen Lärm dar, auch Geräusche niedrigerer Schallpegel können als Lärm empfunden werden.

Die Wirkung hängt hierbei von einer Vielzahl subjektiver Faktoren ab, wie z. B. Stimmung, Gesundheitszustand, Einstellung zur Lärmquelle und das Alter der Personen.

Sie haben Fragen zum Thema?
Rufen Sie an: 0162 6984427!

Lesen Sie hier weiter →  Fragen Sie, wir helfen Ihnen!