Loading
Geschäftshaus

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Wozu sollten Sie einen Sachverständigen brauchen?
Durch Qualitätskontrolle vermeiden Sie Verluste beim Bauen und sparen dadurch viel Geld. Bundesländer Brandenburg, Freistaat Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Bodenbeläge
Varianten von Bodenbelägen

Hinweise zu Bodenbelägen

Allgemeines zu Bodenbelägen

Die o.g. Bodenbelagsarbeiten werden nach der Norm DIN 18365 bearbeitet.

Die Bodenbeläge werden in elastische und textile Bodenbeläge eingeteilt. Es sind in der Regel vorgefertigte Bodenbeläge, die als Bahnen oder Platten zur Anwendung kommen. Eines ihrer Schwerpunkte in der Anwendung ist der klassische Bau von Eigenheimen.

Ich arbeite für Sie als Bausachverständiger:

Durch die Begutachtung von Bauschäden und Baumängeln verfüge ich über eine 25-jährige Berufserfahrung, die ich bisher in einer Reihe zivilrechtlicher Verfahren den Gerichten (AGs, LGs und OLGs) in Deutschland als Bausachverständiger und Gerichtsgutachter zur Verfügung stellen konnte.

Elastische Bodenbeläge

Elastische Bodenbeläge sind gekennzeichnet durch eine gewisse Biegsamkeit. Sie lassen sich biegen ohne dabei zu brechen oder beschädigt (Risse) zu werden.

Die elastischen Bodenbeläge werden in vollelastische Bodenbeläge und halbelastische Bodenbeläge unterteilt.

Zu den Elastische Bodenbelägen gehören auch die so genannten Laminatböden, die in der Norm als Schichtstoff-Elemente bezeichnet werden.

Bodenbeläge

Textile Bodenbeläge

Zu den textile Bodenbelägen gehören alle Bodenbeläge, die aus Fasermaterial hergestellt werden.

Lesen Sie hier weiter →  Fragen Sie, wir helfen Ihnen!