Loading
Geschäftshaus

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Wozu sollten Sie einen Sachverständigen brauchen?
Durch Qualitätskontrolle vermeiden Sie Verluste beim Bauen und sparen dadurch viel Geld. Bundesländer Brandenburg, Freistaat Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Hochbau Kräne bei der Arbeit
Kräne auf einer Baustelle bei der Arbeit

Fertighaus

Einzelhaus mit Seeblick Das Fertighaus oder Fertigteilhaus ist ein Gebäude, dessen einzelne Bauteile in industrieller Serienproduktion ganz oder teilweise vorgefertigt und auf der Baustelle, dem Baugrundstück, zusammengefügt werden.

Diese serienmäßig vorgefertigten Gebäude werden nicht nur im Wohnungsbau, sondern auch im Gewerbebau verwendet.

Vorteile des Fertighauses

  • Der Bauherr kann das Fertighaus vor dem Kauf bereits besichtigen. Das Raumgefühl kann vorher ausprobiert werden.
  • Fertighäuser werden in sehr kurzer Bauzeit errichtet. Die Familie könnte also beim Bau des Fertighauses zusehen.
  • Das Fertighaus hat nur eine geringe Luftfeuchte, damit entfällt das Trockenwohnen.

Ich arbeite für Sie als Bausachverständiger:

Durch die Begutachtung von Bauschäden und Baumängeln verfüge ich über eine 25-jährige Berufserfahrung, die ich bisher in einer Reihe zivilrechtlicher Verfahren den Gerichten (AGs, LGs und OLGs) in Deutschland als Bausachverständiger und Gerichtsgutachter zur Verfügung stellen konnte.

Nachteile des Fertighauses

  • Die Tragfähigkeit der Wände ist begrenzt. Die Befestigung von schweren Hängeschränken sollte mit dem Hersteller des Fertighauses abgestimmt werden.
  • Fertighäuser haben einen geringeren Schallschutz als Massivbauten und sind sehr hellhörig.
  • Der Wiederverkaufswert des Fertighauses sinkt bereits nach einigen Jahren. Hierzu gibt es Untersuchungen von Immobilienvereinen.