Loading
Geschäftshaus

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Wozu sollten Sie einen Sachverständigen brauchen?
Durch Qualitätskontrolle vermeiden Sie Verluste beim Bauen und sparen dadurch viel Geld. Bundesländer Brandenburg, Freistaat Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Ich arbeite für Sie als Bausachverständiger:

Durch die Begutachtung von Bauschäden und Baumängeln verfüge ich über eine 25-jährige Berufserfahrung, die ich bisher in einer Reihe zivilrechtlicher Verfahren den Gerichten (AGs, LGs und OLGs) in Deutschland als Bausachverständiger und Gerichtsgutachter zur Verfügung stellen konnte.

Rechtzeitig die Baustelle kontrollieren erspart dem Bauherrn viel Ärger, Zeit und Geld!

Welche Arten von Putzrissen gibt es eigentlich?

Allgemeines zu Putzrissen

Risse an der Fassade Bei der Gestaltung einer Fassade spielt der Außenputz seit eh und je eine sehr bedeutende Rolle. Der Außenputz prägt den optischen Eindruck des Gebäudes.

Über die Gestaltung des Außenputzes, die Putzstruktur, die Farbe usw. wird jeder Bauherr wahrscheinlich die meiste Zeit bis zur Entscheidung nachdenken (Man baut schließlich nicht jeden Tag ein Einfamilienhaus.).

Treten in diesem Bereich des Einfamilienhauses Schäden auf, dann ist die Enttäuschung meistens riesengroß.

Werden alle Putzschäden statistisch miteinander verglichen, so liegen Risse ganz weit vorne.

Wie kommt es zur Entstehung von Putzrissen?

Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass Putzrisse immer dann entstehen, wenn Formänderungen in der Außenwand behindert werden. Das bedeutet, dass Zugspannungen auftreten, die größer sind als die so genannte innere Festigkeit des Putzes.

Rissbreite kontrollierenFür die Entstehung der Risse können folgende Ursachen maßgeblich sein:

  • Risse können durch die Erhärtung des Bindemittels entstehen oder auch durch eine Bindemittelanreicherung an der Oberfläche des Putzes während der Verarbeitung.
  • Risse können entstehen durch ein falsches Festigkeitsprofil oder durch eine Beeinträchtigung der Sieblinie des Zuschlags.
  • Risse können durch thermisches Quellen und Schwinden des Putzuntergrundes entstehen, wenn etwa Baustoffe mit stark unterschiedlicher Wärmeleitfähigkeit verwendet worden sind.
  • Risse können durch Bewegungen des Baugrundes oder des Putzuntergrundes entstehen, z.B. durch Setzungen des Gebäudes.
Risse auf Außenputz

Durch die Verschmutzung der Rissränder wirkt der Riss breiter, ist aber mit 0,6 mm immer noch zu breit.

Risse auf Außenputz

Nasse Putzfläche mit Schrumpfrissen verleiht dem Außenputz ein gespenstisches Aussehen.

Risse auf Außenputz

Zur Kontrolle des Untergrundes wurde die Putzfläche geöffnet. Der Riss an der Putzoberfläche hat eine Breite von 0,2 mm. Der Riss hat seinen Ursprung im Mauerwerk der Außenwand (Breite bis 7 mm).

Sie haben Fragen zum Thema?
Rufen Sie an: 0162 6984427!

Lesen Sie hier weiter →  Fragen Sie, wir helfen Ihnen!