Loading
Geschäftshaus

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Hilfe für Bauherren
Frage und Antwort
Denkmal für Felix Mendelsohn Bartholdy in Leipzig. Wo blickt er eigentlich hin?

Mauerwerk Einfamilienhaus

02.02.2011

Ihre Frage:

Es handelt sich um ein EFH vom Baujahr 79/80. Ich habe die Immobilie 2003 gekauft. Nun zeigen sich vertikale Risse an den Außenwänden, was mich sehr beunruhigt.

Lutz Schuppen – 10:00


Unsere Antwort:

Vertikale, verzahnt oder gerade verlaufende Risse werden in der Regel durch Schwinden der Mauerwerkswand verursacht. Diese Mängel sind wahrscheinlich durch Fehler bei der Bauausführung entstanden sein. Ich schlage Ihnen vor, mit mir eine Ortsbesichtigung zu vereinbaren. Bei der Besichtigung Ihres Hauses können alle erforderlichen Maßnahmen besprochen werden.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 55,00 €.

Sachverständiger – 03.02.2011 8:30 +Neue Frage -Seitenanfang-

Sitzbank Spielplatz

03.02.2011

Ihre Frage:

Gefach eines FachwerkesAm Spielplatz der Gemeinde haben wir Sitzbänke aufgestellt. Nach 1 Jahr zeigten sich an 2 Sitzbänken die ersten Holzschäden. Wie können Schäden am Holz verhindert werden?

Ramon Schmidt – 9:05


Unsere Antwort:

Damit sich kein Holzschädlingsbefall entwickeln kann, sind die Holzbänke so zubauen, dass Niederschlagswasser ungehindert am Holz ablaufen kann. Es darf sich keine Staunässe bilden, die den Holzschädlingsbefall begünstigt. Bei derartigen Bauteilen ist abzuwägen, ob preiswertes Nadelholz verwendet wird oder eine teure und resistente Holzart gewählt wird.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 15,00 €.

Sachverständiger – 04.02.2011 8:00 +Neue Frage -Seitenanfang-

Auch Sie können kurzfristig und schnell durch uns Hilfe erhalten:
0341 41 36 343

Digitale Visitenkarte
Vier Stadthäuser

Hier können Sie Fragen zu Bauproblemen und zu Ihrer Immobilie stellen.
Wir geben Ihnen Tipps und Ratschläge und beraten Sie kompetent und technisch versiert.
Wählen Sie aus den
Fragen + Antworten!

Schimmel

06.02.2011

Ihre Frage:

Wir wohnen in einem Altbau, im Erdgeschoß. Durch Zufall habe ich entdeckt, dass an den Außenwänden sich Schimmel befindet. Kurios ist jedoch, der ist nur an den Ecken vorhanden. Wie kann der Schimmel verhindert werden und warum ist er nur inder Ecke.

Lukas Schneider – 12:05


Unsere Antwort:

Für die Entstehung des Schimmels an der Außenwand gibt es einige Möglichkeiten. Unzureichende Wärmedämmung der Wand, geringe Wärme durch seltenes Heizen, Lüftung, Nutzungsart der Wohnung. Einzelne oder alle Bedingungen zusammen können die Schimmelbildung begünstigen. Die Situation muss durch eine Ortsbesichtigung überprüft werden. Warum in der Ecke zuerst? Ecken sind Wärmebrücken, wo mehr Wärme nach außen gelangt, als an den übrigen Wandflächen. Die Oberflächentemperatur ist geringer, es entsteht Tauwasser und dadurch Schimmel.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 25,00 €.

Sachverständiger – 07.02.2011 8:20 +Neue Frage -Seitenanfang-

Feuchtes Mauerwerk? Schimmel? Salpeter? Putzschäden?
Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen: 0162 6984427

Fassade Wärmedämmverbundsystem

09.02.2011

Ihre Frage:

Die Fassade unseres Einfamilienhaus eine Wärmedämmung. Wir wohnen am Rande eines Parks. In der letzten Zeit ist mir aufgefallen, dass auf der Fassadenfläche einige kleine Löcher vorhanden sind. Leider konnte ich bisher nicht feststellen, wodurch die Löcher entstanden sind. Haben Sie dafür eine Erklärung.

Lisa-Marie Speer – 19:12


Unsere Antwort:

Es kann durchaus sein, dass durch Tiere oder Insekten diese Löcher in der Wärmedämmung entstanden sind. Der Dämmstoff ist ein ideales Nistmaterial und leicht zu bearbeiten.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 35,00 €.

Sachverständiger – 10.02.2011 7:45 +Neue Frage -Seitenanfang-

Tauwasser

10.02.2011

Ihre Frage:

Ganz früh haben wir im Bad jede menge feuchtigkeit am Fenster und den Wänden. Es sind richtig dicke Wassertropfen vorhanden. Welche Möglichkeiten gibt es, dieses Wasser zu vermeiden.

Lisa-Marie Speer – 14:19


Unsere Antwort:

Die warme Raumluft kondensiert auf der Oberfläche der kühleren Fensterscheibe. Das durch entsteht Tauwasser oder Kondenswasser. Je größer das Temperaturgefälle (innen – außen) umso größer die Tauwassermenge. Durch höhere Raumtemperaturen kann die sichtbare Feuchtigkeit reduziert werden.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 25,00 €.

Sachverständiger – 10.02.2011 18:00 +Neue Frage -Seitenanfang-

Fußbodenoberfläche

19.02.2011

Ihre Frage:

Wir haben eine Gaststätte gepachtet. Die Küche ist optisch einwandfrei und hygienisch gestaltet. Einen Nachteil weist der Fußboden nach der täglichen Reinigung auf. Auf dem Fußboden bleibt immer Wasser zurück, was zum rutschen führt. Der Vermieter soll es abstellen, weigert sich jedoch. Was raten Sie mir?

Rene Wolf – 11:25


Unsere Antwort:

Die Fußbodenoberfläche in der Küche Ihrer Gaststätte muss natürlich rutschsicher hergestellt sein. Sind bei der Ausgleitsicherheit Fehler gemacht, besteht eine erhöhte Unfallgefahr. Die folge sind Arbeitsausfälle, Gewinnverlust usw. Ein vollständiges Ablaufen des Reinigungswassers, oder welche Flüssigkeiten auch immer, kann sicher nicht vollständig gewährleistet werden. Die genaue Situation der Fußbodenoberfläche sollte bei einer Ortsbesichtigung besprochen werden. Vereinbaren Sie einen Termin.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 35,00 €.

Sachverständiger – 21.02.2011 18:00 +Neue Frage -Seitenanfang-

WU-Beton

22.02.2011

Ihre Frage:

Wir beabsichtigen ein Einfamilienhaus zu bauen, befinden uns noch in der Vorbereitungsphase. Ein Hausanbieter hat in seiner Beschreibung „Kelleraußenwände aus Stahlbeton B25, wasserundurchlässig Wanne, d=30cm.“ Kann die Außenwand auch aus Betonfertigteilen hergestellt werden. Wir haben Bedenken wegen der Wasserdichtheit.

Tim Fischer – 18:20


Unsere Antwort:

Die Formulierung der Leistung für den Keller ist etwas dünn. Die Wanne besteht bei diesem Keller aus der Fundamentplatte und den Wänden, jeweils aus Stahlbeton hergestellt. Maßgebend für den Keller ist das Baugrundgutachten, worin der Lastfall für die Wasserbeanspruchung festgelegt ist. Der Planer benötigt diese Angaben für die Planung des wasserundurchlässigen Betons = WU-Beton. Dieser Beton ist nicht wasserdicht. Er verhindert das Durchdringen des Wassers. Die Außenwand des Kellers kann auch aus Betonfertigteilen, der Dreifachwand, hergestellt werden. Die zu erbringende Qualität ist der wasserundurchlässigen Beton, im Sinne der Richtlinie Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton. Die Baufirma hat hier einen gewissen Spielraum.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 50,00 €.

Sachverständiger – 23.02.2011 8:00 +Neue Frage -Seitenanfang-

Wohntraum jetzt verwirklichen!
Aber ohne Schimmel!