Loading
Geschäftshaus

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Hilfe für Bauherren
Frage und Antwort
Denkmal für Felix Mendelsohn Bartholdy in Leipzig. Wo blickt er eigentlich hin?

Schallschutz

6.10.2012

Ihre Frage:

Unser Haus wurde vor 2 Jahren als DHH neu gebaut. Das Problem wir hören den Nachbarn reden, die WC-Spülung laufen, Treppensteigen, schlagen der Türen. Es sind nervige Geräusche. Der BT sagt es ist alles nach Norm gebaut, lehnt daher eine Überprüfung ab. Wir brauchen einen Bauretter. Was können Sie uns raten?

Elias Angermann – 20:42


Unsere Antwort:

Bei Ihren Haustyp und der geschilderten Geräuschkulisse ist anzunehmen, dass die Haustrennwand nicht fachgerecht gebaut wurde. Durch eine schlechte Verarbeitung des Mauerwerkes können Schallbrücken entstehen, die zur Geräuschübertragung von Haus zu Haus beitragen. Eine Überprüfung der Haustrennwand kann durch eine Schallmessung durchgeführt werden und so die vorhandene Luftschalldämmung ermittelt werden. Was für eine Treppe haben Sie? Es ist zu prüfen, wie ist sie verarbeitet und befestigt. Gegebenenfalls ist für die Treppe auch eine Schallmessung durchzuführen und so die vorhandene Trittschalldämmung zu messen. Zur Lösung der Bauprobleme biete ich Ihnen eine Ortsbesichtigung mit Untersuchung und Beratung an. Sie erhalten von mir per E-Mail einen Terminvorschlag für eine Ortsbesichtigung.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 45,00 €.

Sachverständiger – 8.10.2012 9:30 +Neue Frage -Seitenanfang-

Haben Sie Fragen zur Sanierung: 0162 6984427

Baubiologie

7.10.2012

Ihre Frage:

Die Schrägen im DG unseres Hauses haben wir mit Schafwolle gedämmt und mit Gipskarton verkleidet. An den Platten sind über dem Fußboden dunkle Stellen vorhanden. Es ist feucht wie wasser. Woher kann das wasser kommen? Den Dachboden haben wir vor 2 Jahren selbst ausgebaut

Jonas Scholz – 10:21


Unsere Antwort:

Haben Sie den Bereich der feuchten Gipskartonplatten überprüft? Sie sollten diese Gipskartonplatten entfernen und die Dämmung überprüfen. Es besteht z.B. die Möglichkeit, dass der Dämmstoff feucht eingebaut wurde, die Dampfsperre falsch eingebaut wurde oder sogar fehlt.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 35,00 €.

Sachverständiger – 8.10.2012 9:45 +Neue Frage -Seitenanfang-

Auch Sie können kurzfristig und schnell durch uns Hilfe erhalten:
0341 41 36 343

Digitale Visitenkarte
Neubau EFH

Hier können Sie Fragen zu Bauproblemen und zu Ihrer Immobilie stellen.
Wir geben Ihnen Tipps und Ratschläge und beraten Sie kompetent und technisch versiert.
Wählen Sie aus den
Fragen + Antworten!

Bauwerksabdichtung

9.10.2012

Ihre Frage:

Nach dem Urlaub im Herbst fiel uns der etwas muffige geruch in EG unseres Hauses auf. Es ist feucht an den wänden. Es war ein schock für uns, den das Haus wurde erst vor 3 Jahren neu gebaut. Ohne KG. Gibt es eine Möglichkeit die feuchtigkeit zu beseitigen. Der BT lehnt eine Besichtigung bei uns ab. Es wurde nach Projekt gebaut und vom Bauherrn abgenommen.

Tobias Pfeiffer – 20:22


Unsere Antwort:

Für die Beurteilung der Feuchteschäden in Ihrem Einfamilienhaus ist eine Besichtigung erforderlich. Wie es zum Eindringen der Feuchtigkeit in Ihrem Einfamilienhaus kommen konnte, muss direkt am Objekt untersucht werden. Für die Ortsbesichtigung erhalten Sie von mir per E-Mail einen Terminvorschlag.
Haben Sie noch Gewährleistung für Ihr Einfamilienhaus?

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 35,00 €.

Sachverständiger – 10.10.2012 8:52 +Neue Frage -Seitenanfang-

Risse in Wänden

10.10.2012

Ihre Frage:

Wir brauchen Hilfe!! Unser Haus wurde 2011 gebaut jetzt haben wir in den Wänden im Dachgeschoß und Erdgeschoß viele risse. Das kann doch nicht normal sein

Lisa Kaufmann – 21:13


Unsere Antwort:

Es ist immer richtig, sich über Risse am Haus vom Fachmann beraten zulassen. Risse im Gebäude können für den Bauherrn ein Grund zur Sorge sein. Da Ihr Haus erst vor einem Jahr gebaut wurde, sind derartige Gedanken zu früh. Sie sollten den BT schriftlich über die Risse informieren. Setzen Sie eine Frist für die Beseitigung Ob es sich um Fehler oder Mängel handelt, müssen Sie nicht begründen.
Sollte es jedoch Probleme geben, z.B. BT lehnt den Besuch bei Ihnen ab, hält Ihren Hinweis für unwichtig, kann können Sie mich gern wieder konsultieren. Ich helfe Ihnen garantiert weiter.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 35,00 €.

Sachverständiger – 11.10.2012 8:55 +Neue Frage -Seitenanfang-

Schimmel

17.10.2012

Ihre Frage:

Im Bad und in der Küche haben wir an den Wänden Schimmel. Er wächst am Fenster und unter der Decke. Wie kann es hier zu schimmel kommen? Ich habe immer lange gelüftet. Kann ich bei schimmel die die Miete mindern?

Lea Kranz – 10:15


Unsere Antwort:

Es ist möglich, dass es zu einer Schimmelpilzbildung kommt, auch wenn die Wohnung ausreichend gelüftet wird. Feuchtigkeit ist eine der Voraussetzungen für das Wachstum des Schimmelpilzes. Sie sollten nachprüfen, wie Feuchtigkeit in den beiden Räumen entstehen kann. Feuchtigkeit kann z.B. durch die ungenügende Wärmedämmung der Außenwände oder durch Schäden an den Fenstern entstehen. Eine Mietminderung wegen Schimmelpilzen ist auch möglich. Hierzu sollten Sie sich noch einmal beim Mieterverein erkundigen.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 25,00 €.

Sachverständiger – 18.10.2012 8:40 +Neue Frage -Seitenanfang-

Neubau

17.10.2012

Ihre Frage:

Wir errichten ein Mehrfamilienhaus mit einem Bauträger. Das Gebäude ist im Rohbau bereits teilweise fertig. Bei der letzten Baubegehung mit dem Architekt haben wir einige Abweichungen zum Werkplan festgestellt. Es gibt Wände bereits mit Rissen. Wir benötigen eine Überprüfung und Beurteilung der bisher ausgeführten Rohbauarbeiten. Beiliegend einige Bilder von der Baustelle.

Adele Grasser – 20:47


Unsere Antwort:

Die Kontrolle des Rohbaus auf Übereinstimmung mit der Werkplanung ist eine der wichtigsten Leistungen bei der Errichtung eines Gebäudes. Der Architekt des Bauträgers ist für den Bauherrn kein unabhängiger Baukontrolleur. Die baubegleitende Qualitätskontrolle (BQÜ) für den Bauherrn wird von uns durchgeführt. Die weiteren Modalitäten des Leistungsumfanges und die Zahl der Kontrollen auf der Baustelle werden bitten wir mit Ihnen persönlich zu besprechen. Die Qualitätskontrolle ist eine spezielle Leistung, daher kann die Vergütung kann nur individuell vereinbart werden. Als Honorar ist mit ca. 0,8 - 1,5 % der Baukosten zu rechnen. Per E-Mail erhalten Sie von mir einen Terminvorschlag für eine Besprechung der Leistungen.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 52,00 €.

Sachverständiger – 18.10.2012 8:59 +Neue Frage -Seitenanfang-

Balkon

25.10.2012

Ihre Frage:

Wir wohnen seit 25 Jahren in einem Plattenbau. Es ist schön hier aber Sorgen bereitet uns der Balkon, er sieht nicht mehr schön aus. An und auf der Brüstungsplatte sind viele Roststellen, auch der Beton ist bereits abgeplatzt. Wie kann das repariert werden?

Paul Mangold – 18:56


Unsere Antwort:

Danke für das Foto Ihres Wohnhauses. Der Wohnhaustyp wurde von bereits mehrmals besichtigt. Die Balkone sind mir nicht unbekannt. Diese Plattenbauten, Wohnungsbautyp WBS 70, wurden vor allem in den 1970er Jahren gebaut. Der vielseitig verwendbare Baustoff Stahlbeton wurde dazu im großen Stil verwendet. Auch Ihr Balkon mit der Brüstungsplatte besteht aus Stahlbeton. Sie selbst können gegen die umfangreichen Schäden, Korrosion und Abplatzungen,.wenig machen. Sie sollten sofort Ihren Hausverwalter und Eigentümer über den Zustand des Balkons unterrichten. Durch die Schäden am Balkon kann bereits eine Gefährdung für Personen bestehen.

Die Beantwortung der Frage hat einen Wert von 25,00 €.

Sachverständiger – 26.10.2012 9:10 +Neue Frage -Seitenanfang-

Bauplanungsbüro Werner Baranski

Bauplanungsbüro
Werner Baranski
beraten-planen-bauen-prüfen

Traumhaus jetzt verwirklichen!
Egal ob Sie die Immobilie bauen, kaufen oder mieten wollen!
0341 41 36 343